Wir verwenden Cookies, Matomo Web Analytics und den Google Tag Manager, um unsere Website ständig zu verbessern.

Mehr Informationen

Akzeptieren

NASAN TUR „Ausblicke“ – Kunstprojekt und Publikation zur Ausstellung

©Nasan Tur

Meine Kunst befragt unsere Rolle in der Gesellschaft – sie fragt nach dem Sinn und warum wir das tun, was wir tun.“

Für das Kunstprojekt „Ausblicke“ hat Nasan Tur mit Menschen, die im Osnabrücker Exil leben, den Austausch gesucht und sie in ihrem Zuhause besucht. Fotografische Aufnahmen der privaten Fenster – die Osnabrücker „Ausblicke“ –  wurden zum Symbol des jeweiligen Gesprächs.

In der Publikation kommen u.a. Projektpartner:innen, Besucher:innen, Kuratorinnen und der Direktor zu Wort, die ihre Gedanken, Träume und Utopien im Dialog mit der Ausstellung formulieren.

Nasan Tur und Teilnehmende möchten an diesem Nachmittag das Projekt „Ausblicke“ sowie die Publikation vorstellen und zum Austausch einladen.

Nasan Tur, 1974 in Offenbach geboren, lebt in Berlin. Ausgezeichnet mit diversen Preisen blickt er auf zahlreiche internationale und nationale Einzel- und Gruppenausstellungen zurück.

 

Kooperation: Nasan Tur, Museumsquartier Osnabrück, VHS Osnabrück

Ort: Raum 407 | VHS Osnabrück | Bergstraße 8 | 49076 Osnabrück

Eine Anmeldung wird empfohlen und ist über folgenden Link der VHS möglich:

https://www.vhs-os.de/programm/programmuebergreifend.html/kurs/507-C-21A1121/t/ausblicke

Der Eintritt ist frei.

 

 

Wegen Umbau geöffnet

Cookie-Einstellungen

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


Digital-Quartier

Virtuelles Migrationsmuseum

Audioguide

Dürer-Datenbank


English  |  Nederlands  |    

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter

Ja, ich bin damit einverstanden, dass das Museumsquartier Osnabrück die oben angegebenen Informationen speichert, um mir den Newsletter zusenden zu können. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen und die Informationen aus den Systemen des Museumsquartiers Osnabrück löschen lassen. Es besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz. Weitere Informationen siehe: Datenschutz-Seite.*

* notwendige Angaben