Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen

Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen

Navigation

Freihalten als Baukultur –
Die grünen Finger in Osnabrück

Die Grünen Finger in Osnabrück –
Freihalten oder dem Wohnungsbau preisgeben

Prof. Dirk Manzke und Prof. Hubertus von Dressler beenden am 16. Oktober 2018 die diesjährigen Baukulturgespräche Osnabrück mit ihrem Vortrag zum Thema „Freihalten als Baukultur – Die Grünen Finger in Osnabrück“. Im Anschluss an den Vortrag darf wieder über regionale Bezüge und die Bedeutung von Baukultur diskutiert werden.

Angesichts gesellschaftlicher und ökologischer Herausforderungen gewinnen städtische Freiraumsysteme für die Qualität urbanen Lebens zunehmend an Bedeutung. Osnabrück verfügt mit den vom Umland bis in die dichter bebauten Teile der Stadt reichenden Grünen Finger noch über die Chance für ein räumlich prägnantes Freiraumsystem. Die Grünen Finger beeinflussen und sichern nicht nur das Stadtklima, sie sind auch Produktionsstandort für Landwirte, Lebensraum für Tiere und Pflanzen sowie Erholungsraum für die gesamte Stadtbevölkerung. Diesen Freiräumen kommen essentielle ökologische und lebensqualitative Funktionen zu. So werden sie als Landschaftsräume in nächster Nachbarschaft zum Wohnen und Arbeiten unmittelbar und sinnlich erlebt.

Wie können die Herausforderungen des Freihaltens angesichts der drängenden Nachfrage nach Bauflächen angegangen und welche Chancen für ihre Entwicklung genutzt werden? Wie bewerten Helleraner, Voxtruper oder Lüstringer die drohende Auflösung von Landschaftsraum vor ihrer Haustür? Welche Optionen hat die städtische Verwaltung, die vom Rat den Auftrag hat, schnellstmöglich Wohnraum zu schaffen? Diese Fragen können nach dem Vortrag erörtert werden.

Dirk Manzke, Professor für Städtebau und Freiraumplanung, lehrt und forscht u. a. zu den Zusammenhängen von Stadtlandschaft und Stadtraum unter den Aspekten der sinnlichen Wahrnehmung und der urbanen Atmosphäre. Hubertus von Dressler, Professor für Landschaftsplanung, lehrt und forscht zu Konzepten der Landschaftsentwicklung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen für Städte und Regionen.


Datum:
16. Oktober 2018 18:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Museumsquartier Osnabrück, Felix-Nussbaum-Haus
Lotter Straße 2, 49078 Osnabrück

Referenten:
Prof. Dirk Manzke, Prof. Hubertus von Dressler

Veranstalter:
martini|50 Forum für Architektur und Design

 

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


English

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter