Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen

Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen

Navigation

Besser Bauen in der Mitte: Sabine Djahanschah

In Deutschland wird häufig an den falschen Stellen gebaut. Nutzbare landwirtschaftliche Flächen, die auch der Erhaltung der biologischen Vielfalt dienlich wären, fallen Verkehrs- und Siedlungsflächen zum Opfer. Die Bundesstiftung Baukultur und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) wollen dem entgegenwirken. Gemeinsam haben sie auf Basis eines Forschungsprojektes ein Handbuch zur Innenentwicklung herausgegeben. Sabine Djahanschah stellt im Rahmen der Baukulturgespräche Osnabrück den Kontext des Handbuchs sowie Projekte vor, die in städtebaulicher Dichte neue Räume generieren und schonend mit der Fläche umgehen. Die aktuelle Frage von attraktiven und lebenswerten Wohnformen wird verknüpft mit zukunftsfähigen Konzepten der Architektur und des Städtebaus.

Die Referentin
Sabine Djahanschah ist Architektin sowie Mitglied des Expertengremiums städtebaulicher Denkmalschutz (BMUB) und leitet die Projektgruppe „Bauen, Quartiersentwicklung, Kulturgüterschutz“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Nach dem Studium an der RWTH Aachen war sie als freie Mitarbeiterin an der Planung der neuen Messe Leipzig beteiligt. Seit 1996 initiiert und begleitet sie für die DBU Förderprojekte.

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Audioguide

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


English

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter