Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen

Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen

Navigation

Unterrichten mit Material vom Museumsquartier Osnabrück

Bei der Vor- und Nachbereitung von Besuchen im MQ4 unterstützen wir Lehrerinnen und Lehrer mit Unterrichtsmaterialien. Einige der Materialen können Sie direkt herunterladen, andere bei uns ausleihen oder erwerben. Sprechen Sie uns gern an!

Unser Unterrichtsmaterial im Überblick:

Mit der Klasse ins Felix-Nussbaum-Haus

Für Lehrerinnen und Lehrer, die beabsichtigen mit einer Schulklasse das Felix-Nussbaum-Haus zu besuchen, stellen wir in einem PDF zum Download Informationen zu Leben und Werk Felix Nussbaums bereit. folgende Informationen bereit. Zudem schlagen wir einige Bilder vor, die Sie im Unterricht bearbeiten können. Die Auswahl der Bilder erfolgte nach den Stationen des Lebens von Felix Nussbaum.

Die Beispiele für Auseinandersetzung mit einigen Bildern Nussbaums stellen keine Bildanalysen oder Bildinterpretation dar. Sie sind eher als Anregung zu intensiverem Schauen und Beschäftigen mit dem Kunstwerk gedacht. Sie sollen dazu beitragen, einen ersten emotionalen, ganz individuellen Zugang zu Nussbaums Bildern zu ermöglichen.

Wir stellen Ihnen zudem einige Methoden vor, die ein Einfühlen in die Bilderwelt Nussbaums zulassen:

  • Standbild
  • Szenenspiel
  • Phantasiereise
  • ABC-Assoziation
  • Elfchen

Für die Umsetzung dieser Methoden genügen je Beispiel 20 bis 30 Minuten. Bei einem anschließenden Besuch der Ausstellung im Felix-Nussbaum-Haus treffen die Schüler dann auf einige bereits "erlebte" Bilder. Eine analytische Auseinandersetzung vor Ort trifft dadurch sicherlich auf mehr Interesse.

Unterrichtsmaterial Felix Nussbaum


Unterrichtsmappe „Aufbruch in die Moderne“

Im Kaiserreich wurde den Kindern die "deutsch-französische Erbfeindschaft" spielerisch beigebracht. Das lässt sich jetzt anhand eines faksimilierten Gesellschaftsspiels "für Jung und Alt" von 1883 aus der Sammlung des Kulturgeschichtlichen Museums anschaulich nachvollziehen. Die Reproduktion ist Teil einer Quellensammlung, die das Kulturgeschichtliche Museum und der Museumspädagogische Dienst mit Unterstützung der Klosterkammer Hannover und des Bundesarchivs Koblenz beim Braunschweiger Schulbuchverlag Westermann haben produzieren lassen.

Die ausgewählten Quellen bieten vielfache Möglichkeiten und Anregungen, um im Museum, in der Schule oder bei der Exkursion durch die Stadt Geschichte auf vielfältige Weise kennenzulernen. Möglich macht dies ein Begleitheft, das der Mappe beiliegt. Es enthält zahlreiche Erläuterungen, Zusatzinformationen, Arbeitsaufträge und Abbildungen. Die Mappe können Sie im Museumsladen erwerben oder über den Westermann-Verlag zu beziehen. Der Preis beträgt 19,95 Euro.

Details Materialmappe "Aufbruch in die Moderne":

  • Die Mappe umfasst insgesamt zehn ausgewählte Quellen aus dem Zeitraum 1848 bis 1918.
  • Die faksimilierten Quellen lassen sich in der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung des Museums im Original "entdecken".
  • Sie können zudem für den Geschichtsunterricht genutzt werden – auch über die Region hinaus.
  • Ein Osnabrücker Stadtplan von 1876 veranschaulicht beispielsweise, wie die Städte im 19. Jahrhundert im Zuge der Industrialisierung über ihre mittelalterlichen Stadtgrenzen hinauswuchsen.
  • Oder man lässt Reichskanzler Bismarck und seinen innenpolitischen Konkurrenten Ludwig Windthorst, der am Osnabrücker Carolinum ausgebildet wurde, mit Hilfe eines Daumenkinos im Reichstag heftig miteinander debattieren – wie zur Zeit des Kulturkampfes.
  • Das Daumenkino ist zugleich ein mediengeschichtlicher Hinweis auf die Zeit, als die Bilder das Laufen lernten.

Unterrichtsmappe "Weimarer Republik"

Für den Geschichtsunterricht haben wir über den Museumspädagogischen Dienst des MQ4 eine Unterrichtsmappe mit Materialien zur Geschichte der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges zusammengestellt:

  • Die faksimilierten Stücke wurden nach Originalen aus den Beständen des Kulturgeschichtlichen Museums in Osnabrück angefertigt.
  • Sie sind sämtlich in der Dauerausstellung des Museums präsentiert und können dort "entdeckt" werden. Unabhängig vom regionalen Bezug können die Quellen in mehrfacher Hinsicht im Geschichtsunterricht eingesetzt werden.
  • Ausgehend von den Quellen können die unterschiedlichsten Themen in der Zeitspanne vom Ende des Ersten Weltkriegs bis zur Besatzungszeit nach dem Zweiten Weltkrieg behandelt werden.
  • Dabei wird die jeweilige Quelle in der Regel als Einstieg genutzt. Sie kann auch am Abschluss einer Unterrichtseinheit zur Zusammenführung der erzielten Ergebnisse eingesetzt werden.

Die Arbeit mit Repliken und Originalen ermöglicht ein Methodentraining unter dem Aspekt "Original und ‚Fälschung’". In diesem Fall wird eine einzelne Quelle stärker im Mittelpunkt der Unterrichtseinheit stehen. Ein weiteres Methodentraining betrifft die Quellengattung.

Die Mappe eröffnet außerdem die Möglichkeit, andere Lernorte mit in den Unterricht einzubeziehen. In diesem Fall dient das Faksimile als Mittel zur Vorbereitung oder Nachbereitung von Unterrichtsgängen wie zum Beispiel zu historischen Orten, Museen, Denkmäler.

Lehrkräfte können die Mappe im Museumsladen des Museumsquartiers Osnabrück erwerben, über das Medienzentrum oder die Stadtbibliothek Osnabrück ausleihen oder direkt beim Museumspädagogischen Dienst bestellen. Die Kosten für die Mappe betragen 12 Euro und 9 Euro für Schulen. Ab drei Bestellungen kostet jedes Exemplar 7,50 Euro.


Workshop „Reise in die 50er Jahre“

Wirtschaftswunder, Währungsreform, Rock ’n’ Roll, Fußballweltmeisterschaft - mit den fünfziger Jahren verbinden sich prägende Entwicklungen aus der Frühzeit der Bundesrepublik. Anlass genug, um sich auf eine Reise in diese Zeit zu begeben. Das Kulturgeschichtliche Museum und das Felix-Nussbaum-Haus bieten zu diesem Thema einen Geschichtsworkshop für Schulklassen an. Lernort ist die Villa Schlikker. Ziel der Workshops ist es, Schülerinnen und Schülern die Geschichte der Fünfziger Jahre unter regionalem Bezug näher zu bringen. Gearbeitet wird mit Originalen aus dem Museumsbestand wie beispielsweise Zeitschriften, Münzen, Briefmarken und Alltagsgegenständen.

Das Angebot richtet sich an Lehrende des Faches Geschichte (Musik und Deutsch fächerübergreifend). Der Workshop dauert etwa 90 Minuten. In Gruppen werden lehrplanrelevante Themen erarbeitet und anschließend im Forum präsentiert. Angeregt durch den Workshop kann eine eigene Ausstellung mit familiengeschichtlichen Exponaten entstehen, die Schülerinnen und Schüler selbst zuhause entdecken.

Die Kosten für den Workshop betragen 25 Euro pro Schulklasse (25 Personen). Weitere Informationen zur Vor- und Nachbereitung sind über das Museum erhältlich.

Lehrerinfo zum Workshop „Reise in die 50er Jahre“ zum Download


Ausleihbarer Museumskoffer "Steinzeit"

Zugeschnitten auf die fünften Klassen und das Thema Steinzeit verleihen wir über den Museumspädagogischen Dienst des MQ4 einen Museumskoffer "Geräte der Stein- und Metallzeiten". Darin enthalten sind Nachbauten und Repliken, Literatur und Projektvorschläge, sowie einige archäologische Originalfundstücke.
Zwei identische Koffer sind über das Medienzentrum Osnabrück und das Museum des Landkreises in Bersenbrück im Verleih.


Internetportal „inspiros“

Im Internetportal "inspiros" erfahren Lehrkräfte, welche Angebote Museen, Kultureinrichtungen und Lernstandorte in Stadt und Landkreis Osnabrück für Schulen bereithalten. Abgestimmt auf die Lehrpläne allgemein bildender Schulen steht den Pädagogen hier ein umfangreiches Stichwörterverzeichnis zur Verfügung, das nach Schulformen aufgebaut ist.

Zum Internetportal für außerschulische pädagogische Angebote in der Region Osnabrück „inspiros“

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


English

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter