Wir verwenden Cookies, Matomo Web Analytics und den Google Tag Manager, um unsere Website ständig zu verbessern.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Unter den Schatten geraten

Der Flüchtling (Europäische Vision)

Jahr: 1939 | Technik: Öl auf Leinwand | Abmessungen: 60 x 74 cm | Ausstellungsort: Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück, Leihgabe Irmgard Schlenke

Ort 20 Ausländerbehörde, Natruper-Tor-Wall 2

Ein Wanderer mit Stock und Bündel kauert vor einem Globus, der die Umrisse Europas zeigt. Von Osten legt sich ein dunkler Schatten über den europäischen Kontinent.

Das Bild „Der Flüchtling (Europäische Vision)“ entstand 1939. Es verbildlicht die ausweglose Situation des Flüchtlings Felix Nussbaum sowie aller Menschen, die vor den Nationalsozialisten zu fliehen versuchen.

Felix Nussbaum, der seit 1935 Zuflucht im Exil in Belgien sucht, erfährt die schwierigen Bedingungen als Fremder im Exil: Sie sind geprägt von befristeten Aufenthaltsgenehmigungen und der Angst, im Zufluchtsland keinen Schutz mehr zu bekommen.

Mit dem Ausbruch des Krieges am 1. September 1939 und der drohenden Ausweitung der nationalsozialistischen Macht in Europa bietet Europa für die Flüchtlinge keinen Zufluchtsort mehr. Diese bittere Ahnung drückt Nussbaum in diesem Gemälde aus.

Wegen Umbau geöffnet

Cookie-Einstellungen

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


Digital-Quartier

Virtuelles Migrationsmuseum

Audioguide

Dürer-Datenbank


English  |  Nederlands  |    

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter

Ja, ich bin damit einverstanden, dass das Museumsquartier Osnabrück die oben angegebenen Informationen speichert, um mir den Newsletter zusenden zu können. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen und die Informationen aus den Systemen des Museumsquartiers Osnabrück löschen lassen. Es besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz. Weitere Informationen siehe: Datenschutz-Seite.*

* notwendige Angaben