Wir verwenden Cookies, Matomo Web Analytics und den Google Tag Manager, um unsere Website ständig zu verbessern.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Bürger statt Bohemien

Selbstbildnis mit grünem Hut

Jahr: 1927 | Technik: Öl auf Sperrholz | Abmessungen: 55 x 41 cm | Ausstellungsort: Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück, Leihgabe der Niedersächsischen Sparkassenstiftung

Ort 13 Kaufhaus L&T, Große Straße 27–32

Ein guter Maler soll wie ein tüchtig arbeitender, ruhiger Bürger aussehen“, sagte Felix Nussbaum zu seinem Freund Fritz Steinfeld. Und fährt fort: „Ich hasse verschmierte Anzüge, flatternde Schleifen und wallende Mähnen – das ganze Bohèmegetue.“

In dem Selbstbildnis von 1927 präsentiert sich Felix Nussbaum selbstbewusst mit kritisch-prüfendem Blick. Der weiße Malerkittel verweist auf die Profession des jungen Künstlers. Der elegante Hut und der weiße Kragen mit Krawatte und Einsteckperle dokumentieren dagegen Nussbaums bürgerliches Selbstverständnis.

In seinen Erinnerungen beschreibt Steinfeld den gepflegten Habitus des jungen Nussbaum, der auch das Künstlerselbstporträt von 1927 auszeichnet: „Er trug fröhliche schottische Krawatten mit sanftem rot, grün und gelb – und wie eh und je war der kleine graziöse Mann in bequeme, grobgesponnene, gutsitzende englische Anzüge gekleidet.“

Seine Vorliebe für modische Kleidung teilt Felix Nussbaum mit seinem Vater. Wenngleich Felix Nussbaum 1927 bereits seit einigen Jahren in Berlin lebt – er kommt oft zu Besuch zu seiner Familie nach Osnabrück zurück. Es ist also möglich, dass Vater und Sohn im Kaufhaus „Alsberg“, heute L&T, einkauften.

Max Katz, Gustav Falk und Ludwig Stern gründeten das Textilkaufhaus Alsberg & Co. 1910. Im Zuge der Arisierung verloren die jüdischen Inhaber es im Jahr 1935 an die Kaufleute Friedrich Lengermann und Alfred Trieschmann. Diese führten es als Konfektionshaus Lengermann+Trieschmann weiter.

Seit 2011 erinnert das Unternehmen L&T Lengermann & Trieschmann mit einer Gedenktafel an die Firmengründer Max Katz, Gustav Falk und Ludwig Stern.

Wegen Umbau geöffnet

Cookie-Einstellungen

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


Digital-Quartier

Virtuelles Migrationsmuseum

Audioguide

Dürer-Datenbank


English  |  Nederlands  |    

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter

Ja, ich bin damit einverstanden, dass das Museumsquartier Osnabrück die oben angegebenen Informationen speichert, um mir den Newsletter zusenden zu können. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen und die Informationen aus den Systemen des Museumsquartiers Osnabrück löschen lassen. Es besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz. Weitere Informationen siehe: Datenschutz-Seite.*

* notwendige Angaben