Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Neue Publikation zum Gedenken der Befreiung vom Nationalsozialismus vor 75 Jahren

Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren ist auch die Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus verbunden. Anlässlich des Reichspogroms vom 9. November 1938 erinnert das Museumsquartier mit seiner neuen Publikation "Braune Relikte" an dieses wichtige historische Ereignis und seine Bedeutung für die Gegenwart.
"Braune Relikte. Die Sammlung Nationalsozialismus im Museumsquartier Osnabrück" präsentiert ausgewählte Exponate aus der Sammlung des Kulturgeschichtlichen Museums. Anhand von 50 Objektbiografien wird die Geschichte des Nationalsozialismus mit seinen Ursachen und Folgen veranschaulicht. Die Lektüre eröffnet einen virtuellen Lernraum, der die Verhängnisse, die Gewalt einer diktatorischen Gesellschaft enthüllt und Lernprozesse für demokratische Gesellschaften aufzeigt. Das vielzitierte "Nie wieder!" bekommt so konkrete materielle Substanz.
Rezensions- und Presseexemplare sind über die Stelle für Öffentlichkeitsarbeit des Museums kostenlos erhältlich (Claudia Drecksträter, Telefon: 0541 323-4581, E-Mail dreckstraeter@osnabrueck.de)

Braune Relikte
im Auftrag der Stadt Osnabrück, von Dr. Thorsten Heese
erscheint in der Reihe:
Osnabrücker Kulturdenkmäler, Beiträge zur Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt Osnabrück, Band 17
herausgegeben vom Kulturgeschichtlichen Museum der Stadt Osnabrück
Osnabrück-Bramsche 2020
ISBN 978-3-978-3-89946-308-8
140 Seiten, 65 Farb- und 28 Schwarz-Weiß-Abbildungen, 12,50 Euro

Wegen Umbau geöffnet

Cookie-Einstellungen

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


Digital-Quartier

Virtuelles Migrationsmuseum

Audioguide


English  |  Nederlands

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter