Wir verwenden Cookies, Matomo Web Analytics und den Google Tag Manager, um unsere Website ständig zu verbessern.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Dürer-Datenbank

Das kleine Glück


zurück zur Übersicht

Inventarnummer:

L 153/43

Bezeichnung:

Grafik

Kurzbeschreibung:

Einzelblatt; B 78, M 71. Gratiger Druck. Druck nach M 71 b (von d).

Beschreibung:

Die Grafik zeigt Dürers früheste Auseinandersetzung mit der weiblichen Aktfigur. Inspiriert durch die Musendarstellungen Andrea Mantegnas kombinierte er die italienischen Vorlagen mit einem Nürnberger Modell zur Göttin Fortuna. Um ihr Gleichgewicht auf der Kugel des Glücks zu wahren, nutzt sie den haltgebenden Stab. Unüblich für ihre Repräsentation ist die Eryngiumpflanze, auch Mannstreu genannt. Humanistischen Vorstellungen folgend, erschließt sich das Bildthema: Liebe kann sowohl mächtig als auch wankelmütig sein.

Bemerkungen:

Konrad Liebmann-Stiftung

Material:

Papier

Notiz:

Ohne Wz.

Technik:

Kupferstich

Datierung:

um 1497

Zustand:

An der Fassette beschnitten. (17.04.00)

Bildrechte:

© Museumsquartier Osnabrück

Wegen Umbau geöffnet

Cookie-Einstellungen

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


Digital-Quartier

Virtuelles Migrationsmuseum

Audioguide

Dürer-Datenbank


English  |  Nederlands  |    

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter

{IF[NO_JS!=true]} {ENDIF[NO_JS]}