Wir verwenden Cookies, Matomo Web Analytics und den Google Tag Manager, um unsere Website ständig zu verbessern.

Mehr Informationen

Akzeptieren

20 Jahre Felix-Nussbaum-Haus

20 Tage lang gestalten Freunde – Künstler und Kulturschaffende, Institutionen und Akteure aus Osnabrück und der Region – das täglich wechselnde Programm. Dabei wird die Architektur von Libeskind zum Erlebnis und der Raum, passend zum gleichnamigen Kulturextra, in den Vordergrund gerückt: Ohne die Bilder des Künstlers Felix Nussbaum wird die Architektur selbst sprechen, pur werden die Räume fühlbar und Stimmungen erlebbar. Die vielfältige Nutzung lässt sie dabei in immer neuem Licht erscheinen. Welchen Einfluss nimmt Musik auf das Erleben der Architektur? Wie nimmt der Betrachter die Räume wahr, wenn Lichter und Projektionen sie scheinbar in Bewegung versetzen? Liegen Klänge in der Architektur verborgen? Was entsteht, wenn Künstler mit dem Raum interagieren? Was macht der Raum mit uns und was entsteht durch ihn? In Workshops, Musikveranstaltungen, Kunstinstallationen, Filmvorführungen, Lesungen, Diskussionen, Performances bis hin zu Circus-Vorführungen wird die Architektur in unterschiedlichster Form zum Ausgangspunkt für Neues genommen.

Programmübersicht

 

2.8. YUP: „maur. Raum rückwärts" | Performancekunst

 

3.8. LE CHAT ELECTRIQUE: „Metropolis“ | Stummfilmvertonung

Ein über 90 Jahre alter Film wird ins Jetzt katapultiert: in der atmosphärischen Kulisse des Felix-Nussbaum-Hauses wird Fritz Langs Stummfilmklassiker „Metropolis“ live durch die Musiker von Le chat electrique vertont. Das Quartett kleidet diese für damalige Zeit futuristischen Bilder in ein außergewöhnliches Klangkostüm, greifen die variable Rhythmik des Films auf und übersetzen den Film mit Hilfe akustischer, analoger und digitaler Instrumente neu. Sphärische Synthesizer, Vibraphon oder dezente E-Gitarre öffnen neue Klangräume und ersetzen das altbekannte Piano. Dabei verschmilzt ihre Musik auf beeindruckende Art und Weise mit den Bildern und dem Raum zu einem Gesamtkunstwerk.

20 Uhr

4.8. TIM ROßBERG: „Entglitten“ | Lichtinstallationen

Das Felix-Nussbaum-Haus pulsiert! Die leeren Museumsräume werden von Tim Roßberg, Lichtkünstler und Kurator, durch Lichtprojektionen und Sounds in Bewegung versetzt. Speziell auf die verschiedenen Räume abgestimmte Lichtinszenierungen gehen sensibel auf die unterschiedlichen Raumatmosphären ein. Mal ziehen sie die Besucher*innen magnetisch in die Räume, dann rhythmisieren sie des Besucher*innen Gang, potenzieren in ihnen liegende Empfindungen oder schaffen an anderer Stelle kontemplative Ruhezonen. Spannungsvolle Lichtlinien und Raster schweben über die Architektur und scheinen den ruhenden Wänden Atem einzuhauchen. Am Ende des 20-tägigen Jubiläumsprogramms schickt Tim Roßberg das Gebäude selbst auf die Bühne und lässt über die neu entdeckten Seiten staunen.

Nicht nur das Gebäude wird in Bewegung versetzt – mit DJ und Getränken feiern wir den 20. Tag des Jubiläumsprogramms und laden zum Tanzen ein.

Ab 14 Uhr

DJ und Getränke ab 20 Uhr

 

Rückblick

16.7. STADT- UND KREISARCHÄOLOGIE OSNABRÜCK: „Auf der Brücke über die Brücke“ | Aktionstag

 

17.7. TANZTHEATER STAKKATO: „In Resonanz II. Das Museum – eine Weltenbühne“ | Tanz/Livemusik/Performance
Konzept/Inszenierung/Choreographie: Erneste Junge, Musik: Franko Frankenberg, Sprecher/Darsteller: Manfred Pomorin

 

18.7. EVA DANKENBRING: „Verlaufsort." | Rauminstallation

19.7. UNABHÄNGIGES FILMFEST OSNABRÜCK: „Mit Shorts ins Museum“ | Kurzfilme

20.7. WILLEM SCHULZ & DAS TRIO GEPLANTE OBSOLESZENZ: „Resonanz“ | Klang + Performance

21.7. ANGELA VON BRILL: „Architektur pur & Mensch im Raum“ | Fotoworkshop und Selfie-Station

22.7. STADTAFFEN OSNABRÜCK: Parcour & Freerunning | Raumerfahrung


22.7. FELIX-NUSSBAUM-GESELLSCHAFT: „20 Jahre Felix-Nussbaum-Haus: Woher – Wohin?“ | Podiumsgespräch

 

23.7. ERICH MARIA REMARQUE-FRIEDENSZENTRUM / Erich Maria Remarque Gesellschaft: "›Die Menschen müssen sehen und hören, was Einzelnen geschieht‹. Remarque zu Gast im Nussbaum-Haus" | Installation und Lesung

 

24.7. NELE JAMIN: „Mobiler Werkraum+“ | Do-it-yourself-Atelier für Kinder

25.7. DANIELA BOLTRES in Zusammenarbeit mit EXIL – OSNABRÜCKER ZENTRUM FÜR FLÜCHTLINGE: „Wer versteht das schon?©“ | Gedichte und Erzählräume

 

26.7. STELLA'S MORGENSTERN: „Begegnungen mit Felix Nussbaum“ | Konzert und Rezitation

Stella'sMorgenstern

27.7. FRANZ GREIFE: „Kontraste“ | Rauminstallation

Franz Greife

 

28.7. FOKUS (Forum Osnabrück für Kultur und Soziales): „Kein Raum für Rassismus“ | Aktionstag

FOKUS e.V. ©museumsquartier-osnabrueck

29.7. CIRCUS FANTA+ und POTLUCK PICKNICK | zeitgenössischer Circus und neue Freunde

 

30.7. MARGIT RUSERT / CHRISTINE VENNEMANN: „Earth“ | Rauminstallation

31.7. ENSEMBLE FÜR ZEITGENÖSSISCHE MUSIK DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK / UNIMUSIK: Arnold Schönberg: „Pierrot lunaire“, op. 21. | Konzert zur Nacht

1.8. Filmclub Baukultur: „Filmclub Baukultur meets Libeskind“ | Architektur und Film

 

Wegen Umbau geöffnet

Cookie-Einstellungen

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


Digital-Quartier

Virtuelles Migrationsmuseum

Audioguide

Dürer-Datenbank


English  |  Nederlands  |    

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter

Ja, ich bin damit einverstanden, dass das Museumsquartier Osnabrück die oben angegebenen Informationen speichert, um mir den Newsletter zusenden zu können. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen und die Informationen aus den Systemen des Museumsquartiers Osnabrück löschen lassen. Es besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz. Weitere Informationen siehe: Datenschutz-Seite.*

* notwendige Angaben