Wir verwenden Cookies, Matomo Web Analytics und den Google Tag Manager, um unsere Website ständig zu verbessern.

Mehr Informationen

Akzeptieren

“kreuzweis, etc… Dietrich Helms zum 80. Geburtstag“

Künstler auf den Spuren von Vordemberge-Gildewart: Dietrich Helms bei einer Ausstellung seiner Werke in den Räumen des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land in Bad Iburg. Foto: Swaantje Hehmann

Vom 10. März bis 12. Mai findet im Felix-Nussbaum-Haus eine Ausstellung zum 80. Geburtstag von Dietrich Helms statt. Sie stellt den Künstlerfreund und profunden Kenner des Werkes von Friedrich Vordemberge-Gildewart (V-G) anlässlich des diesjährigen Vordemberge-Gildewart-Jahres in Osnabrück vor.

Der 1933 in Osnabrück geborene Dietrich Helms kam durch Anregung des ebenfalls in Osnabrück geborenen, international renommierten Vertreters des Konstruktivismus, Friedrich Vordemberge-Gildewart, zur Kunst. Der inzwischen emeritierte Professor der Hochschule der Künste in Hamburg hat dessen Konzept der konstruktiv-konkreten Kunst weiterentwickelt. Er ist nicht nur als Künstler hervorgetreten, sondern ebenso als Anstifter künstlerischer Betätigung, Vermittler, Kritiker und Forscher. Dietrich Helms hat sich intensiv um die Rezeption Vordemberge-Gildewarts verdient gemacht, indem er das Werkverzeichnis und andere Standardwerke verfasst hat. Die Arbeit der Vordemberge-Gildewart-Stiftung im schweizerischen Rapperwil hat er entscheidend mitgeprägt.

Die Hommage wird den direkten Bezug seines Werks zu Vordemberge-Gildewart mit rund 50 Arbeiten der 1950er bis 1970er Jahre thematisieren. Gitterzeichnungen, Rautenbilder, Faltungen und die Paraphrasen zum „Schwarzen Quadrat“ von Malewitsch stellen augenzwinkernd den Bezug zum Ausstellungstitel her. Gleichzeitig zeigen diese Arbeiten, die Helms nur „Sachen“ nennt, die Nähe zur Kunstauffassung Vordemberge-Gildewarts und deren Weiterentwicklung. Die Präsentation rückt Vordemberge-Gildewarts Wandrelief von 1950, das als Initialzündung der künstlerischen Orientierung von Dietrich Helms gilt, in das Zentrum der Präsentation.

Im gleichen Zeitraum finden in der Galerie Renate Kammer in Hamburg, im Kubus in Hannover und im Museum Wiesbaden Ausstellungen zum 80. Geburtstag von Dietrich Helms mit anderen Schwerpunkten statt. In Wiesbaden wird der reiche Bestand von Werken Dietrich Helms’ parallel zur Ausstellung "nichts…. und alles. Der de Stijl-Künstler Friedrich Vordemberge-Gildewart" gezeigt. Der Kubus Hannover widmet den jüngsten Arbeiten eine Ausstellung, während der Dialog mit den Künstlerfreunden im Mittelpunkt der Ausstellung in Hamburg steht.

Wegen Umbau geöffnet

Cookie-Einstellungen

Veranstaltungen

Ausstellungen

Führungen

Museumsquartier

Friedenslabor

Kontakt


Digital-Quartier

Virtuelles Migrationsmuseum

Audioguide

Dürer-Datenbank


English  |  Nederlands  |    

Facebook

Newsletter abonnieren

Schließen

Anmeldung zum Newsletter

{IF[NO_JS!=true]} {ENDIF[NO_JS]}